Zoo-AG

Anmerkungen

Exkursionsbericht Sachsen / Erzgebirge

12./13. März 2000

Im Anschluß an die ZGAP-Jahrestagung im Zoo Dresden besuchten wir einige Tierparks in Sachsen. Unser Mitglied Sven, der aus Thum stammt und dort seit Jahren den Tierpark betreut, ermöglichte uns nicht nur Übernachtungen, sondern organisierte auch eine Tour in umliegende Tiergärten und Treffen mit Verantwortlichen.

Wildgehege Moritzburg

Im Wildpark vor den Toren Dresdens, nahe des Schlosses Moritzburg, wurden in den letzten Jahren viele neue Gehege errichtet und der Tierbestand deutlich erweitert. Die einst kleinen Käfige wurden zumindest mit Erweiterungen oder Freigehegen erweitert.

Wildgatter Chemnitz-Oberrabenstein

Das Wildgatter erbaute kürzlich ein neues, weitläufiges Wolfsgehege mit Beobachtungskanzel, fast fertig ist ein großes Luchs-GehegeChemnitz: Zukünftige Tropenhalle

Tierpark Chemnitz

Der scheidende Dir. Dr. Müller empfing uns zu einem langen, angeregten Gespräch, in dem es vor allem um den Tierbestand und das geplante Tropenhaus ging. In einer alten, denkmalgeschützten Industriehalle wird schon bald eine Tropenhalle eingerichtet, in der verschiedene Affen, aber auch andere Säuger, freifliegende Vögel und Reptilien einziehen werden. Da die Mauern erhalten bleiben müssen, wird das Dach abgetragen und durch eine transparente Konstruktion ersetzt. Platz für weitere Ausstellungen bietet sich in den Nebentrakten. Bei der folgenden Führung mit einem Tierpfleger konnten wir uns das Gebäude ansehen. Zum heutigen Tierpark hin ist eine Papageien-Anlage in traditioneller Volierenreihen-Bauweise bereits fast fertig. Neu für uns (außer für Sven, der ja in der Nähe von Chemnitz wohnt) waren auch die Tigeranlage, die Gehege für Mesopotamische Damhirsche, Prinz-Alfred-Hirsche (!) und weitere Anlagen, die zum Teil auf nach der Wende hinzugekommenen Grundstücken angelegt wurden. Vor allem war für uns das Amphibienhaus von Interesse, in dem vor einigen Jahren die großartige Frosch- und Molchsammlung aus dem aufgelösten Vivarium Schleusingen Zuflucht gefunden hat. In drei Räumen mit unterschiedlichen Temperaturen von tropisch bis gekühlt finden sich Kostbarkeiten wie Krötenlaubfrösche, Höhlenlaubfrösche, Oviedo-Feuersalamander und gleich mehrere Arten von Querzahn-Salamandern.

Tierpark Limbach-Oberfrohna

Ein geführter Rundgang zeigte uns die neuen Anlagen der letzten Jahren, darunter Fasanen- und Eulenvolieren, und die Käfige für Mohrenmakaken (mehrfach bereits Jungtiere). Weite Bereiche des Parks, wie die Landzunge zwischen den Seen, sind in Umbau; ein neuer Bauernhof mit Haustieren und Streichelbereich ist in Bau.

Heimattierpark Waschleithe

Wenig Neues im kleinen Tierpark; noch immer recht kleine Käfige für viele Arten. Ein Erweiterungsgelände scheint in Aufbau zu sein.

Tiergehege Annaberg-Buchholz

Im kostenlos zugänglichen Wildgehege am Pöhlberg sind außer einigen Wildarten auch Luchse, Füchse und andere Kleinraubtiere zu sehen. Anschließend wurden wir noch auf den Aussichtsturm genötigt ;-)

Tiergarten Thum

Sven führte uns durch den kleinen Tierpark am Rathaus und ermöglichte auch einen Blick in die Betriebsgebäude, Stallungen und Innenanlagen. Die Erneuerung der Anlagen und die Umgestaltung ziehen sich zwar vor allem aus Geldmangel, doch einige schön gestaltete Gehege wie das der Krallenaffen zeigen den künftigen Weg auf. Eine stärkere Unterstützung der Gemeinde wäre wünschenswert. Homepage des Tierparks


Auf der Rückfahrt nach Bielefeld besuchten Martina Raffel und Dirk Petzold noch folgende Einrichtungen:
Tiergehege Glauchau, Tiergehege Crimmitschau, Heimattierpark Suhl, Meeresaquarium Zella-Mehlis

© 2000 Fotos & Text: Dirk Petzold


Erstellt am 5.6.2000 - zur Zoo-AG Homepage logoeule