Zoo-AG

Anmerkungen

Exkursionsbericht Tierpark Nordhorn

16. September 1999, mit Gast Mark Cains vom Moonlit Sanctuary

Auf der Tour zum Zoo Emmen konnten wir es  nicht lassen, noch schnell einen Blick in den Tierpark Nordhorn zu werfen. Einige Jahre seit dem letzten Besuch stellten wir fest, daß auch dieser Tierpark eine Ganztagesexkursion verdient gehabt hätte, denn kaum eine Ecke des Parks wurde in den letzten Jahen nicht völlig umgebaut.

Steinbockanlage

In Bau befindliche Steinbock-Geier-Waldrapp-Anlage

Afrikaanlage

Völlig umgestaltete und erweiterte Afrikaanlage

Der erste Weg führte uns zur fast fertiggestellten Anlage für Steinböcke, Geier und Waldrapen, in der noch die großen Felsbrocken gesetzt wurden. Ab hier wurde auch die Wegführung völlig verändert, fast alle Wege sind nun gepflastert, überall wurden neue Pflanzungen angelegt und gärtnerisch gestaltet. Sehr viel Wert legt man auf didaktische Einrichtungen, seien es Bienen- und Wildbienenstände, Vogel-Info-Hütten, ein Bauerngarten und zwei Ameisen-Häuser, in denen man den Tieren in offenen Terrarien bei der Arbeit zusehen kann. Etwas bedenklich ist nur die Anbringung der Schmetterlingskästen - in den offenen Hütten bleichen die Präparate im Tageslicht stark aus, einige zerfallen bereits.

Die Afrika-Anlage wurde vergrößert, völlig neu gestaltet und mit Freisichtstellen versehen; der Streichelzoo entstand komplett neu, dahinter ein Restaurant und ein großzügigear Spielplatz. Das Aquarium bekam eine neue Ausstattung, nun mit nur noch fünf nach Lebensräumen geordneten Becken - leider fast nicht beschriftet. Mäuse in einem Haus mit Küchen-Einrichtung (wo wird das doch gleich gerade kopiert...?). Das Seehundbecken, bereits deutlich aufgewertet im Vergleich zum früheren Betonloch, soll nochmals erweitert werden. Eine Stachelschweinanlage ist in Bau. Gänzlich verschwunden ist das marode Vogelhaus, nur das Schweinegehege wartet noch.

Besonders bemerkenswert ist das Engagement im Natur- und Artenschutz. Die Zusammenarbeit mit dem NABU und die Betreung eines nahegelegenen Naturschutzgebietes sind ja bekannt, nun gibt es auch noch eine ausführliche Tafel über das Drill-Projekt (R. Wolf) - obwohl in Nordhorn gar keine Drills leben! Manche großen Zoos infomieren schlechter über ihre eigenen Aktionen...

Hingegen soll es im Tierpark Europäische Hamster geben - vermutlich (noch) hinter den Kulissen. Schon im nächsten Jahr werden der erste Teil des Erweiterungsgeländes und ein neuer Kassenbereich eröffnet  - spätestens dann ist der nächste Besuch fällig, auf jeden Fall mit Anmeldung!       (Zur Exkursion 2001)

© 1999 Fotos & Text: Dirk Petzold


Erstellt am 5.12.1999 - zur  Zoo-AG Homepage logoeule